Im Stall

Von dieser Seite aus finden Sie aktuelle Neuigkeiten und Downloadfunktionen für die einzelnen Stallbereiche.

QS -Antibiotikamonitoring

Von Verbraucherseiten wurde immer häufiger die Kritik laut, Tierärzte und Landwirte setzen viel zu häufig Antibiotika in der Nutztierhaltung ein. Diese Stimmen tragen dazu bei, die gesellschaftliche Akzeptanz zur heutigen Nutztierhaltung zu gefährden. Obwohl seit Jahren Tierärzte und Landwirte die Antibiotikaverschreibung und -anwendung lückenlos dokumentieren, werden diese nun seit dem 2. April für alle Hähnchen-, Puten- und Pekingentenbetriebe und nun ab dem 1. September für die Mastschweine haltendenden Betriebe in einer Datenbank erfasst. Die Fa. QS Qualität und Sicherheit GmbH wurde mit der Umsetzung eines Antibiotikamonitorings beauftragt und soll einen wesentlichen Teil dazu beitragen, mehr Transparenz in der Nutztierhaltung zu erreichen. Was bedeutet das nun?

• Tierhalter im QS-System dürfen nur noch Antibiotika über Tierärzte beziehen, die im QS-System registriert sind
• Tierärzte werden den Antibiotika-Einsatz der landwirtschaftlichen Betriebe an die QS-Datenbank mitteilen
• Die Bekanntgabe der Produktionsstätten (Ställe) und der Herdendaten (Ein- u. Ausstallungen) geschehen auf freiwilliger Basis
• Wie auch beim Salmonellen-Monitoring wird QS mit einem Expertenteam die landwirtschaftlichen Betriebe kategorisieren
• Entsprechend der Einordnung wird der Beratungsbedarf identifiziert