"Sparen muss man sich leisten können..."

zurück

Was der Verzicht auf fachgerechte Wartungsarbeiten wirklich spart bzw. kostet.

Teuer gebaute Anlagen und hohe Kosten für die Inputstoffe lassen die Wirtschaftlichkeit einiger Biogasanlagen schmerzlich sinken. So mancher Betreiber sieht sich dadurch gezwungen, „Sparmaßnahmen“ einzuleiten. Dass dies manchmal zu einer weiteren Verschlechterung der Lage führt, wird dabei oft nicht gesehen.
So „sparen“ Betreiber vermehrt an der fachgerechten Wartung der BHKW. Sie nehmen die Dinge selber in die Hand. Es ist dabei auch sicherlich kein Problem, das Öl zu wechseln – die ganz entscheidenden Kontroll- und Einstellarbeiten an Düsen, Ventilen und den Motorparametern unterbleiben dabei jedoch, weil hier Detailkenntnisse und gut eingeübte Fertigkeiten erforderlich sind.
Das BHKW läuft sicher auch ohne diesen zusätzlichen Aufwand – die Frage lautet nur: Wie? Aufgrund unserer umfangreichen Datenaufzeichnungen können wir annehmen, dass ein fachgerecht gewartetes BHKW regelmäßig 5% weniger Gasverbrauch hat. Bei einem Zündstrahlmotor mit 250 kW elektrischer Leistung sind das schon mal 5 bis 6 m³ Biogas je Stunde. Auf das Jahr bezogen mindestens 42.000 m³, die an Mehrverbrauch durch Ventilschlupf oder schlecht eingestellte Motorparameter zustande kommen. Diese Menge Biogas muss durch ca. 190 t Maiseinsatz zusätzlich „erfüttert“ werden; bei 40 € je t für den Mais immerhin 7.600 € im Jahr.
Eine fachgerechte Wartung ist, ohne den Materialaufwand, schon für 300 bis 400 € durchgeführt. Selbst wenn sie 600 € kosten würde, wäre sie unter dem Strich eine wirtschaftliche Maßnahme.
Das Einzige, was in diesem Beispiel eingespart wird, ist kurzfristige Liquidität, indem die eigene Arbeit nicht gerechnet und der Vorteil einer optimal eingestellten Maschine nicht bewertet wird. Dabei sind mögliche weitere Nachteile, wie höhere Ausfallzeiten noch gar nicht berücksichtigt.
Das heißt aber nicht, dass es keine Ansätze gibt, um die Wirtschaftlichkeit zu steigern – sie müssen einfach nur insgesamt zu einem effizienteren Anlagenbetrieb führen.
Eine fach- und sachkundige Beratung durch unsere Experten für den Anlagenbetrieb ist somit immer eine gute Investition!