Förderung der einzelbetrieblichen Beratung (EB)

Neustart 2016
Das Land Niedersachsen und die EU fördern erneut Beratungsmaßnahmen auf landwirtschaftlichen Betrieben. Nachdem es in 2015 kein derartiges Förderangebot gab, wird nun die seit Jahren erfolgreiche besser bekannte „E-M-S-Beratung“ unter neuen Vorzeichen und mit neuer thematischer Ausrichtung weitergeführt.

Hier investiert Europa in die ländlichen Gebiete mit der Maßnahme „Einzelbetriebliche Beratung“ Mit dieser Maßnahme wird die Beratung landwirtschaftlicher Betriebe unterstützt. Ziel ist es, deren wirtschaftliche und ökologische Leistungen sowie die Klimafreundlichkeit und –Resistenz zu verbessern.

Die Förderkonditionen der neuen „Einzelbetrieblichen Beratung – EB“ sind sehr interessant. Es werden 80 bis 100% der Netto-Beratungskosten gefördert. Der Themenkatalog ist hoch aktuell in Bezug auf die aktuellen und zukünftigen Herausforderungen der Landwirtschaft und insbesondere auch der Tierhaltung.

Landbüro ist anerkannter Beratungsanbieter
In einem umkämpften Ausschreibungsverfahren konnten wir uns gegen viele Mitbieter behaupten und haben einen Zuschlag für erhebliche Fördermittel erhalten, mit denen wir in den kommenden zwei Jahren entsprechende Beratungen durchführen können. Für diese Aufgabe stehen bei uns vier anerkannte Berater zur Verfügung, die sich mit vielfältigen Fortbildungen für diese Beratungen immer auf dem neuesten Stand halten müssen.

Vielfältige Beratungsthemen
Das Themenangebot ist vielfältig und hochaktuell. Im Mittelpunkt stehen sicherlich die Herausforderungen im Tierschutz und in Bezug auf eine nachhaltige, umwelt- und ressourcenschonende Wirtschaftsweise. Diese Aspekte in die betriebliche Praxis zu transportieren und betriebsindividuelle Lösungen zu entwickeln ist die Aufgabe der Beratung. Die geförderten Beratungsleistungen sind dazu in insgesamt 15 Themengebiete aufgeteilt. Die eingefügte Tabelle gibt eine Übersicht über diese Themen und die Förderhöhe. Aus diesem Katalog ist im Grunde eine freie Zusammenstellung der gewünschten Beratungsthemen möglich, wobei es ein paar Besonderheiten gibt, über die wir Sie bei Interesse gerne näher aufklären. Wir können Ihnen dann auch zügig ein Beratungsangebot zusammenstellen mit einer Übersicht von Förderung und Eigenanteil.

Starke Nachfrage
Die Nachfrage nach den geförderten Beratungen ist rege und der erste Bewilligungszeitraum (bis 30.09.) ist schon absolut ausgebucht. Auch für den kommenden Bewilligungszeitraum (bis 30.06.2017) liegen schon eine Reihe Vormerkungen vor. Da unsere Kapazitäten über die Anzahl der verfügbaren Berater begrenzt sind, sollten Sie sich also rechtzeitig mit uns in Verbindung setzen, wenn das Thema für Sie von Interesse ist.

Weitere Informationen stehen Ihnen auf der nachfolgenden Website zur Verfügung: ELER Niedersachen

EU_Flag.jpg