NAU/BAU

Das Niedersächsiche/Bremer Agrar-Umweltprogramm ergänzt den GAP-Antrag um die ökologische Komponente. Betriebe, die in einzelnen Bereichen oder im gesamten Betrieb umweltschonend, extensiv oder anerkannt ökologisch arbeiten, können hier zusätzliche finanzielle Hilfen beantragen. Es gibt beispielweise Förderungen für den extensiven Grünlandbau mit Verzicht auf synthetische Düngemittel und Pflanzenschutzmittel oder die Umstellung auf ökologischen Landbau.